Tonabnehmersysteme - eine kleine Auswahl

Nach Laufwerk und Tonarm ist das Tonabnehmersystem ein wichtiger Bestandteil des Plattenspielers und auch das bedeutendste Verschleißteil.

Die beiden wichtigsten Gattungen sind MM-Tonabnehmer und MC-Tonabnehmer. Die letzteren sind in der Regel die anspruchsvolleren, sowohl was das Klangergebnis als auch den Anschluss angeht. MC-Systeme benötigen in der Regel einen besonders empfindlichen und speziell angepassten Eingang am Verstärker. Eine Ausnahme bilden HighOutput-MC-Systeme. Die lassen sich am normalen (MM) Phono-Eingang anschließen. Verwirrend? Wir beraten Sie gerne. Und wir bauen auch Ihren Tonabnehmer ein und justieren ihn genau.

Im Folgenden zeigen wir eine kleine Auswahl von Tonabnehmersystemen.
Sie bekommen bei uns auch Nadeln für Ihren alten Tonabnehmer.

HANA

Lange ein in Deutschland nicht erhältlicher Geheimtipp, sind die MC-Systeme von HANA aus Japan jetzt auch bei uns erhältlich - zu einem ungewöhnlich attraktiven Preis!

Es gibt zwei Modelle: E mit elliptischer Nadel und S mit dem aufwändigen Shibata-Schliff. Und beide sind sowohl als High- als auch als Low-Output erhältlich, sodass man sie an normalen MM-Anschlüssen sowie auch an MC-Eingängen einsetzen kann.

Die Preise sind attraktiv: 449.- (E) bzw. 649.- (S)

Testzitat STEREO  5/2016:

"Klar, offen, spritzig und mit einem körperhaften, substantiellen Bass" wird eine Darbietung geboten, die aus "Brillanz und mitreißendem Drive entsteht".

ORTOFON 2M MM-Systeme

Aus der Vielzahl von MM-Tonabnehmern der Firma ORTOFON sind die Modelle der Baureihe 2M besonders empfehlenswert. Es gibt vier Stereo-Modelle in abgestufter Klangqualität, bedingt durch den Aufwand bei Nadelschliff, Nadelträger,  technischen Toleranzen etc. Alle sind ideal für mittelschwere Tonarme, verfügen über Einbaugewinde für eine stabile Montage und gerade Gehäusekanten für eine einfache Justage. Die Nadeln sind auswechselbar. Als Sondermodelle gibt es je ein Mono-System speziell für Mono-Schallplatten und eine Variante für Schellackplatten mit 78 Up/m.

Preise: 2M Red: 110.-     2M Blue: 220.-     2M Bronze: 360.-     2M Black: 600.-     2M Mono 320.-     2M 78: 118.-

Datenblatt 2M Series (pdf)

 

 

Ortofon Quintett MC-Systeme

Auch bei den MC-Systemen gibt es beim dänischen Hersteller Ortofon eine sehr große Auswahl. Hier ist die Quintett-Serie besonders interessant. Die vier Modelle in gleicher Bauform, aber deutlicher Abstufung in technischem Aufwand und Klang werden durch ein Sondermodell für Mono ergänzt. Alle Quintett sind Low-Output und werden idealerweise mit mehr als 20 Ohm, in der Regel ca. 100 Ohm, angepasst. Die Montage erfolgt durch Verschraubung von oben, die geraden Kanten erleichtern die Justage. Unsere speziellen Klang-Tipps sind das Blue und das Black. Mittelschwere Tonarme sind ideal, die Auflagekraft beträgt 2.3 P. Wir beraten, montieren und justieren.
Die Preise: Quintett Red: 300.-     Quintett Blue: 430.-     Quintett Bronze: 630.-     Quintett Black S: 830.-     Quintett Mono: 430.-

Datenblatt Quintett-Serie (pdf)

Benz Micro

Benz ACE S L
Benz Glider
Benz Wood

Der Schweizer  Hersteller BENZ MICRO hat einen ausgezeichneten Ruf für sehr hochwertige MC-Tonabnehmer. Bedingt durch eine international hohe Nachfrage und kleine Handarbeits-Stückzahlen ist die Lieferfähigkeit oft ein Problem.

Wir stellen hier das besonders populäre Benz ACE S vor.
Ein MC-System in einem nach unten offenen Gehäuse mit Micro-Ridge Diamant für präzise Abtastung bei guter Plattenschonung. Im Gehäuse sind oben Gewinde  für einfache Montage eingelassen. Das ACE S gibt es in den Versionen L, M und H für niedrige (und für MC typische) Ausgangsspannung, mittlere Ausgansspannung für unempfindliche MC-Eingänge und hohe Ausgansspannung für MM-Eingänge. Die Anschlusswerte werden mit mit jeweils ab 100, 200 und 1000 Ohm empfohlen. Die drei Varianten unterscheiden sich äußerlich durch die Farbe. Der Klang ist sehr offen und klar mit natürlicher Wärme. Der Preis: 995.-

Das Benz GLIDER ist ein besonders markanter Tonabnehmer in nackter Bauweise ohne jedes Gehäuse, das zu Resonanzen führen könnte. Auch hier gibt es die Varianten L, M und H. Das Glider klingt noch offener als das ACE. Der Preis: 1280.-

Auch das Benz WOOD fällt auf, diesmal durch das Gehäuse aus Bruyère-Holz. Technisch sehr mit dem Glider verwandt, setzt das Holzgehäuse eine besondere Note in Richtung warmen Klang. Der Preis: 1700.-